Abenteuer auf Rädern - im Herzen Deutschlands

Die Rhön mit einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft, geprägt von charakteristischen, unbewaldeten Kuppen, blühenden Tälern, ein wenig mystisch anmutenden Mooren, kurvige Landstraßen und urige Städtchen lädt ein, die Region auf Rädern kennenzulernen. Und Streckensperrungen für Biker kennt diese Region gar nicht.

Der Vogelsberg mit rund 2.500 Quadratkilometern ist das größte zusammenhängende Vulkanmassiv Mitteleuropas. Die attraktive Landschaftsformationen bieten die ideale Kulisse nicht nur zum Cruisen. Wenig befahrene Landstraßen, sanfte Kurven, schmale Täler und weite Blicke von den Gipfeln - ein Traum für jeden Motorradfahrer.

Motorradrouten durch den Spessart vereinen scharfe Kurven, steile Abhänge und bisweilen Schotterstraßen mit grandiosen Ausblicken. Riskantere Strecken durch den südlichen Spessart, sanfte Kurvenlinien im Mainspessart oder ein Ausflug auf rauem Schotter nach Rossbach - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.

Wir könnten hier noch viel mehr schreiben, um Euch unsere Regionen noch schmackhafter zu machen. Überzeugt Euch lieber selbst bei bewegten Bildern oder am Besten vor Ort ...

Außerdem:
  • Garagenparkplätze
  • Trockenraum, wenn das Wetter mal blöd war
  • Schrauberecke mit Werkzeug, metrisch und in Zoll
  • Waschplatz für´s Schätzchen
  • Rückholservice, wenn man mal Pech hatte
Eure Ansprechpartner

Die Rhön

Faszinierende Windungen, kombiniert mit beeindruckenden Steigungen und Gefällen, so hinterlässt die Rhön einen bleibenden Eindruck beim Kurvenjäger. Am Drei-Länder-Eck verbinden sich Hessen, Thüringen und Bayern. Mit der 950 m hohen Wasserkuppe erreicht man den höchsten Punkt dieses phantastischen Mittelgebirges, das für Motorradfahrer eine unglaubliche Streckenauswahl bereithält.
Mit der Wasserkuppe, dem Gebaberg und dem Kreuzberg stehen die höchsten Erhebungen der Rhön auf dem Tourenprogramm eines herrlichen Kurventages. Die Fahrt über die faszinierende Rother Kuppe wird ebenfalls als Highlight im Gedächtnis bleiben. Mit dem Deutschen Segelflugmuseum befindet sich auf der Wasserkuppe ein sehr interessanter Haltepunkt. Ebenfalls lohnenswert ist ein Besuch bei den Mönchen des Klosters Kreuzberg.

206 km

Die Tourkarte
Auf verkehrsarmen Straßen winden wir uns bis nach Bischofsheim, legen dort in Richtung Fränkische Saale noch eine Schippe drauf und erreichen bei Bad Kissingen den Wendepunkt der Tour. Die Rückfahrt bietet Gelegenheit zum Pausen- stopp in der Altstadt von Bad Neustadt a. d. Saale, bevor es windungsreich zum Ausgangspunkt zurückgeht.

230 km

Die Tourkarte
Drei Bundesländer und ihre jeweils wichtigsten Erhebungen in der Rhön, verbunden mit den schönsten Arten von Strassen: von der alten (asphaltierten) Armeestrasse über kurvigsten Wald- und Höhenstrassen bis hin zu guten Landstrassen mit weiteren Bögen für etwas mehr Fahrtwind ist hier alles geboten. Im Stundenrhytmus bieten sich die Wasserkuppe in Hessen für einen ersten Kaffee, die Thüringer Hütte auf der Rother Kuppe in Bayern für einen Lunch und die Hohe Geba in Thüringen für einen Nachmittagssnack an. Und kurz vor Tour-Ende gibt´s auf Wunsch auf Point Alpha noch etwas Zeit-Geschichte. Wer bis hierhin eine stationäre Ampel gefunden hat, darf sie behalten.

Die Tourkarte

Spessart

Das hessisch-bayerische Mittelgebirge ist Deutschlands größtes zusammenhängendes Laubmischwaldgebiet. Durch das bekannte „Wirtshaus im Spessart“ und seine berühmt-berüchtigten „Spessarträuber“ genießt die Region einen nicht unerheblichen Bekanntheitsgrad. Für uns Motorradfahrer ist von der romantischen Kleinststraße bis zur sportlichen Bundestraße alles dabei.
Flott geht es durch die südli- che Rhön in den Bayerischen Spessart, wo uns ab dem einladenden Gemünden der Main bis zum ebenfalls besuchenswerten Lohr begleitet. Wenig später startet in Frammersbach die Wald- durchfahrt nach Wiesen, die den Schräg- lagenfans ein ganz besonderes Highlight präsentiert. Aber auch danach packt der Spessart noch perfektes Material vor die Reifen und lässt Bikerherzen, vor allem im Jossgrund, höher schlagen.

277 km

Die Tourkarte
Märchenhaft Touren heißt es nicht nur weil Steinau und Hanau zu den Highlights der Deutschen Märchenstraße gehören. Links und rechts der A66 wartet nämlich so manch nette Überraschung, die ganz besonders um Freiensteinau und Bad Orb ihre Höhepunkte erreichen. Im Übrigen lohnt sich ein Abstecher nach BÜdingen, wo Altstadt- und Eisdielenfans auf ihre Kosten kommen.

274 km

Die Tourkarte

Vogelsberg und Knüll

Europas größter erloschener Vulkan ruft und Ihr solltet diesem Ruf unbedingt folgen. Mit seinem Schottenring, dem Bikertreff Falltorhaus und als Ausgangsregion der Motorradstraße Deutschland hat der Vogelsberg bei Motorradfans einen fast schon legendären Ruf. Nicht zu vergessen Konstrukteurslegende Friedel Münch, der die letzten Jahre seines Arbeitslebens in Laubach tätig war.
Die umwerfende Fachwerk-Altstadt Alsfelds und die Classic-Grand-Prix-Stadt Schotten sind die lohnenswerten Ziele einer windungsreichen Vogelsbergrunde, die von grandiosen Vulkan-Aussichten bis zu knackigem Asphaltgeschlängel alles bereithält. Dazu gehört natürlich auch eine Runde auf dem Schottenring, einst eine der bekanntesten Straßenrennstrecken in Deutschland. Auf jeden Fall einen Stopp wert ist der Hoherodskopf, die bekannteste Erhebung des Vulkans. Hier trift man immer Partner zum Benzingespräch.

229 km

Die Tourkarte
Zwischen Alsfeld und Bad Hersfeld befindet sich das Knüllgebirge. Diese Region kennt man maximal wegen des Bundeswehrstandortes in Schwarzenborn. Schlimm? Ganz im Gegenteil – genau deswegen hat man die genialen Asphaltpisten fast für sich alleine und erlebt Motorradspaß vom Feinsten.

174 km

Die Tourkarte

Thüringer Wald

Er ist noch immer ein wahrer Motorrad-Geheimtipp, der über eine Menge Suchtpotential verfügt – der Thüringer Wald. Zwischen Eisenach und Suhl ist ordentliche Lenkerarbeit angesagt, die zur Belohnung ein herrliches Bikergrinsen in die Windgesichter zaubert.
Ja, da geht die Kurvenpost ab, wenn es vorbei an Bad Salzungen über den Rennsteig nach Erfurt geht, wo bei Harley-Davidson bereits ein Pott dampfender Kaffee wartet. Wer Lust hat, kann natürlich vorher Eisenach als Kulturstopp einplanen und die weltbekannte Wartburg besichtigen. Auf jeden Fall sollte man auf dem Rückweg in Suhl halten, denn das dortige Fahrzeugmuseum ist Kult.

327 km

Die Tourkarte
Die Wartburg in Eisenach – von Hünfeld aus kein Problem. Der Thüringer Wald hat es in sich, denn zwischen Eisenach und Schmalkalden steht das Bike kaum gerade. Da kommt eine der bekannten Bratwürste gerade recht, um den Adrenalinpegel wieder runterzufahren – vielleicht mit Blick auf den Trusetaler Wasserfall?

Die Tourkarte

Und viele mehr...

Von Hünfeld über kleine, kurvige Sträußchen geht es immer tiefer in die Rhön. Tolle Ausblicke gewährt die Hochrhönstrasse mit einem Stopp am Drei-Länder-Eck im Schwarzen Moor. Über Bischofsheim, Schmalwasser und Bad Bocklet führt die Route nach Bad Kissingen zu einem Mittagsstopp im dortigen Stadtstrand. Zurück fahren wir über Wildflecken und die Wasserkuppe, mit 950m der höchste Berg der Rhön.

Die Tourkarte

Das mondäne Bad Brückenau und die Märchenstadt Steinau gehören zu den attraktivsten Stopps dieser Tour. Die Hammerkurven finden Sie zwischen Neuhof und Schlüchtern sowie zwischen Steinau und Jossa.

Die Tourkarte

Der Vogelsberg, Europas größter erloschener Vulkan, lädt zum Kurventanz. Mit dem 764 m hohen Hoherodskopf wartet dort die bekannteste Erhebung der Region auf Motorradfreunde. Diese Route streift den Austragungsort des jährlichen Classic-Grand-Prix, die Stadt Schotten.

Die Tourkarte
Im Dreieck der besuchenswerten Städte Schlitz, Alsfeld und Schotten beeindruckt der nördliche Vogelsberg mit seinen Asphaltpisten. Mit dem legendären Schottenring wird ein Stück Rennsporttradition unter die Reifen genommen. Am Bikertreff Falltorhaus/Schotten stehen immer Partner zum Benzingespräch bereit.

Die Tourkarte

Diese Tour hat die Stadt Suhl mit dem bekannten Fahrzeugmuseum zum Ziel.
Die herrlichen Kurven der Thüringischen und
der Bayerischen Rhön sind  dabei  die  ständigen  Begleiter  der Motorradenthusiasten.  Die  romantischen  Orte  Ostheim  und Mellrichstadt laden zum Pausenstopp ein.

Die Tourkarte


GPX-Dateien zu den Routen. Das Passwort erhalten Sie mit Ihrer Reservierungsbestätigung.
 
 
 

Tour Guides

Navigationssysteme sind eine tolle Erfindung und auch das gute, alte Kartenmaterial führt noch zum Ziel. Manchmal ist es aber ganz entspannt, jemandem, der sich auskennt, einfach hinterher zu fahren.

Optional bieten wir Euch das in verschiedenen Varianten an. Wir haben professionelle Tour Guides, Road Captains vom Harley Chapter Fulda Rhön oder für kurze Strecken auch mich, den Hotelier, selbst. Verfügbarkeiten richten sich nach den angefragten Zeiten. Mit ein bisschen Vorlauf ist aber fast alles Möglich. Die Kosten entstehen je nach Zeitaufwand und Umfang.
Logo neu
BEST WESTERN PLUS
Konrad Zuse Hotel
                 


Josefstraße 1
36088 Hünfeld

Tel: ++49 (0) 6652 7475 0
Fax: ++49 (0) 6652 7475 255

E-Mail: info@konrad-zuse-hotel.de
URL: www.konrad-zuse-hotel.de